Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen!

Hier haben wir schon einmal ein paar Antworten auf Fragen, die wir immer mal wieder von unseren Kunden gestellt bekommen, für Sie vorab beantwortet. Sollte Ihre Frage nicht  dabei sein, zögern Sie nicht und melden Sie sich einfach über unser Kontaktformular!

  1. Sind Pelletöfen laut?
  2. Muss ich ein Service machen?
  3. Welcher Heiztyp bin ich?
  4. Kann ich mit einem Pelletofen meine Wohnung heizen?
  5. Pelletofen ohne Heizraum?
  6. Muss ich dem Rauchfangkeher meinen Pelletofen melden?
  7. Welchen Kamin brauche ich?
  8. Flammen Pelletöfen unruhig?
  9. Brauche ich für einen Pelletkessel unbedingt einen Pelletraum?
  10. Muss ich eine Inbetriebnahme meines Pelletkaminofens machen?
  • 1. Sind Pelletöfen Laut?

    NEIN! Pelletöfen sind grundsätzlich nicht laut. Die Geräte haben sich im Vergleich zu den Urgeräten sehr stark weiterentwickelt. Das weitverbreitete laute Luftgeräusch der Umluftventilatoren gehört der Geschichte an. Auf dem neuesten Stand der Technik arbeiten Pelletkaminöfen auch ohne oder mit abschaltbaren Umluftventilatoren. Was man noch hört, sind der Abgasventilator und ein eventuelles Summen des Schneckenmotors, wenn er Pellets fördert. Die gute Nachricht: Wir bieten Ihnen nur Geräte an, von deren Qualität wir selbst überzeugt sind. Unsere Marken setzen auf Motoren, die kaum hörbar sind. Noch nicht überzeugt? Kommen Sie bei uns vorbei und hören Sie sich unsere Vorführgeräte in Vollbetrieb an.

  • 2. Muss ich ein Service machen?

    Gegenfrage: Fahren Sie mit Ihrem Auto zur regelmäßigen Begutachtung? JA? Das Service ist die regelmäßige Begutachtung Ihres Pelletkaminofen. Das Intervall der Begutachtung richtet sich nach den Betriebsstunden und der Menge an Pellets, die Sie in einer Heizperiode verbrauchen. Unser geschultes Fachpersonal putzt Ihr Gerät vor Ort komplett. Alles was Sie als Endkunde nicht zerlegen um es zu reinigen, wird von uns erledigt. Wir prüfen Ihr Gerät auf Funktion und analysieren anhand der letzten Fehlercodes, des Geräusches des Gerätes in Betrieb und dem Flammenbild, ob die Einstellungen Ihres Gerätes passen. Bei Bedarf können wir in der Technikebene notwendige Anpassungen vornehmen. Ein regelmäßiges Service verhindert vorhersehbare Heizungsausfälle in der Heizsaison, gewährt Ihnen die Werthaltung Ihres Gerätes bei Wiederverkauf und garantiert Ihnen den Komfort Ihres Pelletkaminofen.

  • 3. Welcher Heiztyp bin ich?

    Um Ihnen darauf eine fachmännische Antwort geben zu können, müssen wir Ihnen ein paar Fragen stellen. Was soll Ihre zukünftige Heizung leisten? Soll Sie im Keller oder im Wohnraum stehen? Wird es eine Hauptheizung oder wollen Sie ein schönes Flammenspiel für gemütliche Stunden im Wohnzimmer? Wünschen Sie sich eine Zusatzheizung für die Übergangszeit bzw. eine Unterstützung zu einem bestehenden Heizsystem? Wollen Sie selbst einheizen oder soll eine bestimmte Temperatur gehalten werden? Suchen Sie eine Notlösung, wenn es einmal keinen Strom gibt oder können Sie sich gar nicht entscheiden und sind auf der Suche nach der Kombination aus gemütlichem Holzfeuer und praktischer Pelletheizung?

  • 4. Kann ich mit einem Pelletofen meine Wohnung heizen?

    Kurz und knapp…JA

    Im Wohnraum können Sie Pelletkaminöfen mit einer maximalen Leistung von 24,9 kW aufstellen. Das heißt übersetzt, Sie können bis zu 249 m2 Wohnfläche bei -20° C Außentemperatur in Altbauweise ohne Dämmung heizen.

    Heute ist ein Pelletofen nicht gleich Pelletofen. Durch die große Auswahl an Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen, findet sich garantiert auch für Ihre Wohnung eine passende Lösung. Mit einem Luftgerät, das im Aufstellraum die Luft erwärmt oder einem Multiair Gerät, das die warme Luft direkt über Kanäle in bis zu 2 angrenzende Räume mit 8 Metern Entfernung bringt. Haben Sie bereits Heizkörper oder eine Bodenheizung und wollen mit einem Pelletofen im Wohnraum Ihre Heizung unterstützen? Die einzige Voraussetzung ist ein Kamin, der für einen Pelletkaminofen geeignet ist. Sie wissen nicht ob das der Fall ist? Der Rauchfangkehrermeister Ihres Vertrauens ist die erste Ansprechperson, wenn es um Ihren Kamin geht.

  • 5. Pelletofen ohne Heizraum?

    Ja, das ist möglich bis zu einer Leistung von 24,9 kW. Es ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass der Aufstellraum mit genügend Frischluft versorgt wird.

  • 6. Muss ich dem Rauchfangkehrer meinen Pelletofen melden?

    Ja, jede Feuerstelle, egal ob Kaminofen oder Heizkessel, Öl, Gas, Holz oder Pellet muss vom zuständigen Rauchfangkehrermeister abgenommen werden.

  • 7. Welchen Kamin brauche ich?

    Das ist abhängig davon, mit welchem Gerät sie heizen möchten. Mit Holz oder Pellet, Luft oder Wassertasche (Heizkessel) – das ist nicht so allgemein zu beantworten. Aber es gibt Mindestanforderungen an den Kamin. Diese erklären wir ihnen gerne oder Sie wenden sich an Ihren zuständigen Rauchfangkehrermeister.

  • 8. Flammen Pelletöfen unruhig?

    Nein, das machen einfache Produkte und alte Geräte. Neue Pelletöfen mit guter Technik haben ein schönes Flammenbild . Notwendig dazu ist die Einstellung vom Fachmann bzw. eine ordentliche Beratung vor dem Kauf. Natürlich gibt es Kamine auf die man Geräte nur schwer einstellen kann; zB: Wohnung im Erdgeschoß, Kamin 15 Meter hoch (oder noch höher), ein großer Kamindurchmesser und keine Möglichkeit der Montage eines Zugreglers

  • 9. Brauche ich für einen Pelletkessel unbedingt einen Pelletraum?

    Nein, es gibt genügend Kessel die auch einen kleinen Behälter für Pellets integriert haben (30 bis 60 kg). Diese werden mit Säcken befüllt. Eine andere Möglichkeit ist, neben den Kessel  einen Pellettank für die automatische Befüllung aufzustellen. Diese Variante gibt es auch als Erdtank im Freien oder als Tank im Dachraum.

  • 10. Muss ich eine Inbetriebnahme meines Pelletkaminofens machen?

    Grundsätzlich müssen Sie keine Inbetriebnahme machen lassen. Bei Neugeräten ist die Inbetriebnahme oft Bestandteil der Garantiebedingungen. Das heißt, im schlimmsten Fall verlieren Sie den Anspruch auf Garantie. Eine Inbetriebnahme, egal ob bei einem neuen oder gebrauchten Pelletkaminofen, ist auf jeden Fall sinnvoll. Bei der Inbetriebnahme wird vom geschulten Fachpersonal der Ofen auf seine Funktionen überprüft und der Anschluss an den Kamin kontrolliert. Fällt dabei ein Mangel auf, wird dieser umgehend gemeldet. Es wird die Zündphase analysiert und nach dem Entzünden des Feuers das Flammenbild kontrolliert. Daher ist es sehr sinnvoll, die Pellets, mit denen Sie in weiterer Folge heizen werden, schon vor Ort zu haben. Der Pelletkaminofen wird dann exakt auf Ihre Pellets eingestellt. Es werden alle für Sie wichtigen Punkte durchbesprochen und wir erklären Ihnen die Funktionen Ihres Ofens. Unser geschultes Personal klärt mit Ihnen all Ihre Fragen. Wir stellen Ihnen bei der Inbetriebnahme Ihr Gerät auf die von Ihnen gewünschten Werte ein. Damit können wir und Sie sicher gehen, dass Sie lange Freude an Ihrem Gerät haben werden.

  • Ihre Frage war nicht dabei?

    Kein Problem.  Kontaktieren sie uns einfach über unseren Online-Kontaktbogen!